Wißmarer See

© HLNUG
© HLNUG
Badefreigabe:

keine Badesaison

Badesaison: von 01.06.2016 bis 31.08.2016
Dieser Baggersee liegt umgeben von Wald und Wiesen in einer Lahnschleife. Nach dem Ende des Kiesabbaus wurde das Gelände renaturiert und zu einem Erholungsgebiet gestaltet. Über 9,6 ha erstreckt sich nun die blaugrüne Wasserfläche.

Nachrichten

20.07.2016:

Vermehrtes Auftreten von Cyanobakterien/Warnstufe 2 UBA-Empfehlungen

Warnhinweise vor Ort beachten !!!

 

Wichtiger Hinweis!

 

An alle Badegäste,

im Wißmarer See besteht zurzeit die Gefahr einer Massenvermehrung von Blaualgen (Cyanobakterien). Manche Arten von Blaualgen scheiden gesundheitsschädigende Stoffwechselprodukte aus, die zu allergischen oder toxisch bedingten Gesundheitsstörungen führen können. Die Aufnahme erfolgt über die Haut oder beim Verschlucken von Wasser und kann zu Beschwerden wie beispielsweise Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot oder Hautreizungen führen.

Deshalb:

    Vermeiden Sie, beim Schwimmen Wasser zu schlucken!

    Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren!

    Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet!

    Falls nach dem Baden oben genannte Beschwerden auftreten sollten, suchen Sie einen Arzt auf und melden Sie dies Ihrem Gesundheitsamt!

    Nach dem Baden das Duschen nicht vergessen!

 

Messergebnisse: 01.01.2016 bis 31.12.2016


Datum Wasser-Temperatur (°C) Enterokokken (KBE/100ml) Escherichia-coli (KBE/100ml) Bewertung der Probe * Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.05.2016 17 45 <15  
20.06.2016 19 15 46  
12.07.2016 21 <15 179  
02.08.2016 23 15 559  
23.08.2016 19 179 195  
* Legende: (ab 2012)

  • Blau: keine Beanstandung
  • Orange: Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Rot: Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Einstufung Wißmarer See