Badeseen in Hessen

Strandbad Spessartblick
© HLNUG

Anfang Mai gab es bereits die ersten schönen, sonnigen Tage in Hessen und die Quecksilbersäule stieg über 20 °C. Ideales Wetter, um im Freien zu verweilen, die Natur zu genießen oder in einem der hessischen Badeseen schwimmen zu gehen.

Die ersten Badeseen sind bereits im April zum Baden freigegeben. Bei der überwiegenden Zahl der Seen beginnt die Badesaison im Mai/Juni. Ab Juli sind dann alle 64 Badestellen der 60 hessischen Badeseen geöffnet.

Damit dem Badevergnügen nichts im Wege steht, arbeitet das HLNUG eng mit den zuständigen Gesundheitsämtern zusammen. Entsprechend einer EU-Verordnung werden die Badeseen monatlich auf die hygienischen Parameter Escherichia coli und Intestinale Enterokokken untersucht. Dies sind Indikatorkeime für fäkale Verunreinigungen, die gleichzeitig auf mögliche Krankheitserreger im Badesee hinweisen. Weiterhin wird beobachtet, ob es zur einer Massenvermehrung von Blaualgen (sogenannten Cyanobakterien) kommt und dann ggf. vom Baden abgeraten werden muss.

 

Zu den einzelnen Badegewässern finden Sie auf diesen Seiten

  • die aktuellen Untersuchungsergebnisse,
  • Beginn und Ende der Badesaison,
  • Daten über die Einstufung der Badegewässerqualität in den letzten Jahren (meist seit 2008),
  • das Badegewässerprofil einschließlich einer Karte sowie
  • weitere Informationen (z.B. Wassertemperaturen).

Wir wünschen allen Besuchern eine schöne Badesaison!

Finden Sie einen Badesee in Ihrer Nähe

oder

Downloads