Badeseen in Hessen

Strandbad Spessartblick
© HLNUG

Die Saison an Hessens Badeseen beginnt am 1. April mit der Öffnung des Riedsees Leeheim und läuft bis Ende September. Die meisten der 61 hessischen Seen mit ihren 63 Badestellen öffnen zwischen dem 1. Mai und dem 1. Juni ihre Pforten. Als letzter See wird der Waldsee Raunheim am 29. Juni für die Öffentlichkeit freigegeben.

Gegenüber dem Vorjahr gibt es 2018 einige Änderungen. So wurde die Badestelle Edertalsperre Asel-Süd als EU- Badegewässer abgemeldet. Zudem wird in diesem Sommer die Stauanlage der Niddatalsperre saniert, weshalb der See abgelassen wurde.
Die Badestelle Werratalsee Südufer im Werra-Meißner-Kreis wurde mit mangelhaft eingestuft und deshalb vom zuständigen Gesundheitsamt mit einem Badeverbot belegt.

Das HLNUG und die zuständigen Gesundheitsämter arbeiten eng zusammen, um Ihnen ein unbeschwertes Baden zu ermöglichen.
Die gesundheitsrelevanten hygienischen Parameter bzw. Indikatorkeime (Escherichia coli und Intestinale Enterokokken), die EU-Einstufung der hessischen Badestellen und weitere interessante Informationen zu Ihrem See finden Sie auf diesen Seiten.

Finden Sie einen Badesee in Ihrer Nähe

oder

Downloads