Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Silbersee Frielendorf

Im Jahre 1197 wird das mittelalterliche Frielendorf erstmals erwähnt. Es erlangte als Marktflecken Bedeutung für die ganze Region. 26,5 Millionen Tonnen Braunkohle wurden hier im Laufe von 150 Jahren gefördert. Die daraus gepressten Briketts haben sich längst in Rauch aufgelöst. Ende der sechziger Jahre wurde der Tagebau eingestellt und die Natur hat die Landschaft zurückerobert. In sanfte Hügel eingebettet entstand der Silbersee als ein 8 ha großes, idyllisches Badegewässer.

Nachrichten

19.05.2020:

Der Badesee ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020).

Aktuelle Einstufung:
Silbersee FrielendorfSilbersee Frielendorf
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: Verbot

Badesaison:

von 01.05.2020 bis 01.09.2020

Silbersee Frielendorf
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Der Silbersee in der Gemeinde Frielendorf ist durch den Abbau von Braunkohle im Tagebau in den Achtziger Jahren und der anschließenden Flutung mit Grundwasser entstanden. Der Tagebausee umfasst heute eine Fläche von 8,2 ha und hat ein Seevolumen von 0,54 Mio. m³. An seiner tiefsten Stelle erreicht er eine Wassertiefe von 14 m, während die durchschnittliche Tiefe bei 6,6 m liegt. Direkt am Silbersee befinden sich ein Ferienwohnpark, ein Wellnesszentrum, eine Sommerrodelbahn und weitere vielfältige Angebote für Feriengäste und Erholungsuchende. Nach allgemeinen Untersuchungen hat das Wasser des Silbersees eine geringe Belastung mit Nährstoffen und weist daher auch eine geringe Algenentwicklung und klares Wasser auf.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am Südufer des Silbersees in der Nähe der Ferienwohnparkanlage. Ein künstlich angelegter Sandstrand erstreckt sich auf einer Länge von 15 m, dahinter befinden sich große Liegewiesen. Ein Badesteg, Sanitär- und Duschanlagen sind ebenso vorhanden wie ein Kiosk und ein Grillplatz. Am Nordufer befindet sich ein Wellnessbad, ein Bootsverleih und in geringer Entfernung eine Sommerrodelbahn. Das Badegewässer wird im Sommer täglich von ca. 300 Personen aufgesucht. Während des Badebetriebs ist eine DLRG-Aufsicht vorhanden.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus nahegelegenen Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen sind nicht bekannt. Ebenso geht keine hygienische Gefährdung von Weidetiere auf Grünlandflächen in der Nähe des Badesees aus. Der Silbersee ist kaum durch Nährstoffe belastet und hat eine allgemein gute Gewässergüte.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität und hinsichtlich der allgemeinen Gewässergüte des Silbersees sind keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Lage

Messergebnisse

Vor Beginn der Badesaison wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Ein hoher Bakterienbestand im See deutet auf eine Verunreinigung durch Kot hin. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen, wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort, durchgeführt.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
28.04.202015<1515  
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.201916<15<15  
20.05.2019153077  
17.06.2019233046  
15.07.201919<1577  
05.08.20192330330  
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
24.04.201816<15<15  
21.05.201818<1515  
17.06.201822<15<15  
16.07.201825<15<15  
12.08.201823<1577  
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
24.04.201710<1515  
23.05.201719<1515  
19.06.201723<1530  
17.07.20172146319  
07.08.201722<1577  
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
25.04.2016101530  
23.05.201616<1530  
19.06.201619<1515  
11.07.201622<1546  
01.08.20162292109  
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
27.04.201513<15<15  
27.05.201516<15<15  
21.06.201517<1561  
20.07.20152230109  
17.08.20152177109  
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Silbersee Frielendorf

Name der Badestelle
Silbersee Frielendorf
Gemeinde/Stadt
Frielendorf
Höhe über NN (m)
240
Fläche (ha)
8,20
Tiefe maximal (m)
14,10
Mittlere Tiefe (m)
6,65
Typ des Badegewässers
Tagebausee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Wassersport
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Gemeindevorstand der Gemeinde Frielendorf
Ziegenhainer Straße 2
34621 Frielendorf

Tel.: 05684 / 9999-0
Fax: 05684 / 9999-99
Email: Gemeinde@frielendorf.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Schwalm-Eder-Kreis
Schwalm-Eder-Kreis
Kreisgesundheitsamt
Hans-Scholl-Straße 1
34576 Homberg (Efze)

Tel.: 05681 775-0

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des See
Silbersee Frielendorf
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Der Silbersee in der Gemeinde Frielendorf ist durch den Abbau von Braunkohle im Tagebau in den Achtziger Jahren und der anschließenden Flutung mit Grundwasser entstanden. Der Tagebausee umfasst heute eine Fläche von 8,2 ha und hat ein Seevolumen von 0,54 Mio. m³. An seiner tiefsten Stelle erreicht er eine Wassertiefe von 14 m, während die durchschnittliche Tiefe bei 6,6 m liegt. Direkt am Silbersee befinden sich ein Ferienwohnpark, ein Wellnesszentrum, eine Sommerrodelbahn und weitere vielfältige Angebote für Feriengäste und Erholungsuchende. Nach allgemeinen Untersuchungen hat das Wasser des Silbersees eine geringe Belastung mit Nährstoffen und weist daher auch eine geringe Algenentwicklung und klares Wasser auf.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am Südufer des Silbersees in der Nähe der Ferienwohnparkanlage. Ein künstlich angelegter Sandstrand erstreckt sich auf einer Länge von 15 m, dahinter befinden sich große Liegewiesen. Ein Badesteg, Sanitär- und Duschanlagen sind ebenso vorhanden wie ein Kiosk und ein Grillplatz. Am Nordufer befindet sich ein Wellnessbad, ein Bootsverleih und in geringer Entfernung eine Sommerrodelbahn. Das Badegewässer wird im Sommer täglich von ca. 300 Personen aufgesucht. Während des Badebetriebs ist eine DLRG-Aufsicht vorhanden.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus nahegelegenen Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen sind nicht bekannt. Ebenso geht keine hygienische Gefährdung von Weidetiere auf Grünlandflächen in der Nähe des Badesees aus. Der Silbersee ist kaum durch Nährstoffe belastet und hat eine allgemein gute Gewässergüte.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität und hinsichtlich der allgemeinen Gewässergüte des Silbersees sind keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Messergebnisse

Vor Beginn der Badesaison wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Ein hoher Bakterienbestand im See deutet auf eine Verunreinigung durch Kot hin. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen, wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort, durchgeführt.


Datum:28.04.2020
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
Datum:23.04.2019
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:20.05.2019
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.06.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:15.07.2019
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:05.08.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)330
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
Datum:24.04.2018
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:21.05.2018
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.06.2018
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:16.07.2018
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:12.08.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
Datum:24.04.2017
Wassertemperatur:10
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:23.05.2017
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.06.2017
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.07.2017
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):46
Escherichia-coli (KBE/100ml)319
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:07.08.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
Datum:25.04.2016
Wassertemperatur:10
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:23.05.2016
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.06.2016
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:11.07.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:01.08.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):92
Escherichia-coli (KBE/100ml)109
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Silbersee Frielendorf
Datum:27.04.2015
Wassertemperatur:13
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:27.05.2015
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:21.06.2015
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)61
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:20.07.2015
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)109
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.08.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):77
Escherichia-coli (KBE/100ml)109
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Silbersee Frielendorf

Name der Badestelle
Silbersee Frielendorf
Gemeinde/Stadt
Frielendorf
Höhe über NN (m)
240
Fläche (ha)
8,20
Tiefe maximal (m)
14,10
Mittlere Tiefe (m)
6,65
Typ des Badegewässers
Tagebausee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Wassersport
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Gemeindevorstand der Gemeinde Frielendorf
Ziegenhainer Straße 2
34621 Frielendorf

Tel.: 05684 / 9999-0
Fax: 05684 / 9999-99
Email: Gemeinde@frielendorf.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Schwalm-Eder-Kreis
Schwalm-Eder-Kreis
Kreisgesundheitsamt
Hans-Scholl-Straße 1
34576 Homberg (Efze)

Tel.: 05681 775-0

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des See