Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Dutenhofener Badesee

Im Tal der Lahn zwischen Gießen und Wetzlar ist der Dutenhofer See mit 29,4 ha Fläche nicht der einzige Badesee, der durch das Ausbaggern von Kiesvorkommen entstanden ist. Die Umgebung ist als Erholungs- und Naturschutzgebiet beliebtes Ziel für einen sommerlichen Badeausflug. Das ansonsten klare Wasser kann durch Algenwachstum grünlich werden, ein Sandstrand wird jährlich für die Badesaison neu aufgeschüttet.

Nachrichten

19.05.2020:

Der Badesee ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020).

Aktuelle Einstufung:
Dutenhofener BadeseeDutenhofener Badesee
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: Verbot

Badesaison:

von 21.05.2020 bis 14.09.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Westlich von Gießen und nördlich von Dutenhofen liegt inmitten einer Seenplatte an der Lahn der Dutenhofener See. Der See liegt westlich der beiden Heuchelheimer Seen und liegt direkt zwischen der Lahn und der Schnellstraße zwischen Gießen und Wetzlar, der B49. Der Dutenhofener See ist einer von mehreren Kiesseen, die im Rahmen des Straßenbaues entstanden. Er besitzt eine Wasserfläche von 29,4 ha, hat eine max. Tiefe von 11,4 m und eine mittlere Tiefe von 4,04 m. Aufgrund seiner Tiefenstruktur kann sich im Sommer innerhalb des Sees nur in einem kleineren Bereich an der tiefsten Stelle eine stabile Temperaturschichtung aufbauen, was sich ungünstig auf die Wasserqualität auswirkt. Auch von regelmäßigen Überschwemmungen der Lahn in der Lahnaue, was immer auch einen zusätzlichen Nährstoffeintrag bedeutet, ist dieser See immer wieder betroffen. Der See wird auch zum Segeln und Angeln genutzt. Der westliche Teil ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen.

Beschreibung der Badestelle

Über zwei kleinere, etwas verborgen gelegene Straßen, gelangt man von Dutenhofen über die Bahngleise und die Schnellstraße zum See. Der Zugang zur Badestelle befindet sich am südlichen Ufer des Sees neben der Einfahrt zum Campingplatz. Die Badestelle verfügt über einen kleinen 60 m langen und 10 bis 15 m breiten Sandstrand, der der abgegrenzten Badezone vorgelagert ist. An der Badestelle befinden sich Toilettenanlagen, Duschen, Umkleidemöglichkeiten, ein Kiosk und eine Gaststätte. Die Anzahl der Badegäste beträgt im Sommer zwischen 100 und 1300 Personen. Der übrige Uferbereich besteht aus Grünflächen, Büschen und Bäumen, so hat man nur an wenigen weiteren Stellen die Möglichkeit, an den See zu gelangen. Angrenzend an den Badeund Strandbereich befindet sich ein Campingplatz.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nur bei Hochwasserereignissen durch den Eintrag von Lahnwasser möglich. Eine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees ist nicht gegeben. Es kann jedoch durch das angrenzende Natur- und Vogelschutzgebiet nicht ausgeschlossen werden, dass durch Wasservögel ein Eintrag erfolgt. Auch deshalb ist es besonders wichtig, dass Wasservögel am ganzen See nicht gefüttert werden. Wegen der vielen Nährstoffe im Wasser ist während des Sommers potenziell eine hohe Algen-/ Cyanobakterienentwicklung vorhanden. In den letzten Jahren wurde auch eine erhöhte Entwicklung von Cyanobakterien (sogenannter Blaualgen) festgestellt, die umgangssprachlich im Falle von Massenentwicklungen auch als Wasserblüte bezeichnet wird. Cyanobakterien können Stoffe ausscheiden, die sich nachteilig auf die Gesundheit der Badenden auswirken können. Z.B. können sie allergische Reaktionen oder Hautreizungen hervorrufen. Das Gesundheitsamt gibt in diesen Fällen Verhaltensweisen bekannt, die von den Badegästen zu beachten sind.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Dutenhofener Sees sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Jedoch muss versucht werden die Wasservögel aus dem Badebereich fernzuhalten und der Badebereich sollte regelmäßig von Vogelkot gereinigt werden. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten, Davon machte das Gesundheitsamt in den letzten Jahren gebrauch. Langfristige Verbesserungen wären nur durch Maßnahmen zu erreichen, die verhindern, dass der See weiterhin so häufig mit nährstoffreichem Lahn-Hochwasser belastet wird.

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
18.05.202018<1515  
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
12.05.20198<1515  
02.06.20192061<15  
23.06.201925<1546  
14.07.201921<1515  
06.08.20192530109  
25.08.201923<1515  
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
13.05.2018201593  
03.06.201821<15<15  
01.07.201828<15<15  
15.07.201823<1515  
05.08.20182415<15  
26.08.201822<15<15  
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
01.05.201712< 15< 15  
07.05.201715<1530  
28.05.201722<1515  
18.06.201720<15<15  
09.07.201725<15<15  
30.07.201722<1530  
20.08.2017201561  
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
01.05.201614<15<15  
09.05.201618<15<15  
05.06.201622<1546  
26.06.201622<15<15  
17.07.201623<15280  
07.08.201622<1515  
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
10.05.201517<15<15  
17.05.201519<15<15  
07.06.201520<15<15  
28.06.201524<15<15   keine
19.07.201524<15<15  
09.08.201524<15<15  
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Dutenhofener Badesee

Name der Badestelle
Dutenhofener Badesee
Gemeinde/Stadt
Wetzlar
Höhe über NN (m)
133
Fläche (ha)
29,40
Tiefe maximal (m)
11,40
Mittlere Tiefe (m)
4,04
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Segeln
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
hoch

Betreiberdaten:

Strasser, Müller, Auffeger GbR
Am Dutenhofener See 1
35582 Wetzlar-Dutenhofen

Tel.: 0641 21245
Fax: 0641 250 95 25
Email: info@dutenhofenersee.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Lahn-Dill-Kreis
Lahn-Dill-Kreis
-Abt. Gesundheit-
Schlossstr. 20
35745 Herborn

Tel.: 06441/ 407-1619 oder -407- 1620

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Westlich von Gießen und nördlich von Dutenhofen liegt inmitten einer Seenplatte an der Lahn der Dutenhofener See. Der See liegt westlich der beiden Heuchelheimer Seen und liegt direkt zwischen der Lahn und der Schnellstraße zwischen Gießen und Wetzlar, der B49. Der Dutenhofener See ist einer von mehreren Kiesseen, die im Rahmen des Straßenbaues entstanden. Er besitzt eine Wasserfläche von 29,4 ha, hat eine max. Tiefe von 11,4 m und eine mittlere Tiefe von 4,04 m. Aufgrund seiner Tiefenstruktur kann sich im Sommer innerhalb des Sees nur in einem kleineren Bereich an der tiefsten Stelle eine stabile Temperaturschichtung aufbauen, was sich ungünstig auf die Wasserqualität auswirkt. Auch von regelmäßigen Überschwemmungen der Lahn in der Lahnaue, was immer auch einen zusätzlichen Nährstoffeintrag bedeutet, ist dieser See immer wieder betroffen. Der See wird auch zum Segeln und Angeln genutzt. Der westliche Teil ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen.

Beschreibung der Badestelle

Über zwei kleinere, etwas verborgen gelegene Straßen, gelangt man von Dutenhofen über die Bahngleise und die Schnellstraße zum See. Der Zugang zur Badestelle befindet sich am südlichen Ufer des Sees neben der Einfahrt zum Campingplatz. Die Badestelle verfügt über einen kleinen 60 m langen und 10 bis 15 m breiten Sandstrand, der der abgegrenzten Badezone vorgelagert ist. An der Badestelle befinden sich Toilettenanlagen, Duschen, Umkleidemöglichkeiten, ein Kiosk und eine Gaststätte. Die Anzahl der Badegäste beträgt im Sommer zwischen 100 und 1300 Personen. Der übrige Uferbereich besteht aus Grünflächen, Büschen und Bäumen, so hat man nur an wenigen weiteren Stellen die Möglichkeit, an den See zu gelangen. Angrenzend an den Badeund Strandbereich befindet sich ein Campingplatz.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nur bei Hochwasserereignissen durch den Eintrag von Lahnwasser möglich. Eine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees ist nicht gegeben. Es kann jedoch durch das angrenzende Natur- und Vogelschutzgebiet nicht ausgeschlossen werden, dass durch Wasservögel ein Eintrag erfolgt. Auch deshalb ist es besonders wichtig, dass Wasservögel am ganzen See nicht gefüttert werden. Wegen der vielen Nährstoffe im Wasser ist während des Sommers potenziell eine hohe Algen-/ Cyanobakterienentwicklung vorhanden. In den letzten Jahren wurde auch eine erhöhte Entwicklung von Cyanobakterien (sogenannter Blaualgen) festgestellt, die umgangssprachlich im Falle von Massenentwicklungen auch als Wasserblüte bezeichnet wird. Cyanobakterien können Stoffe ausscheiden, die sich nachteilig auf die Gesundheit der Badenden auswirken können. Z.B. können sie allergische Reaktionen oder Hautreizungen hervorrufen. Das Gesundheitsamt gibt in diesen Fällen Verhaltensweisen bekannt, die von den Badegästen zu beachten sind.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Dutenhofener Sees sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Jedoch muss versucht werden die Wasservögel aus dem Badebereich fernzuhalten und der Badebereich sollte regelmäßig von Vogelkot gereinigt werden. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten, Davon machte das Gesundheitsamt in den letzten Jahren gebrauch. Langfristige Verbesserungen wären nur durch Maßnahmen zu erreichen, die verhindern, dass der See weiterhin so häufig mit nährstoffreichem Lahn-Hochwasser belastet wird.

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Datum:18.05.2020
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
Datum:12.05.2019
Wassertemperatur:8
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:02.06.2019
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):61
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:23.06.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:14.07.2019
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:06.08.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)109
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:25.08.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
Datum:13.05.2018
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)93
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:03.06.2018
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:01.07.2018
Wassertemperatur:28
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:15.07.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:05.08.2018
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:26.08.2018
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
Datum:01.05.2017
Wassertemperatur:12
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:07.05.2017
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:28.05.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:18.06.2017
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:09.07.2017
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:30.07.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:20.08.2017
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)61
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
Datum:01.05.2016
Wassertemperatur:14
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:09.05.2016
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:05.06.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:26.06.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.07.2016
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)280
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:07.08.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Dutenhofener Badesee
Datum:10.05.2015
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.05.2015
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:07.06.2015
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:28.06.2015
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:19.07.2015
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:09.08.2015
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Dutenhofener Badesee

Name der Badestelle
Dutenhofener Badesee
Gemeinde/Stadt
Wetzlar
Höhe über NN (m)
133
Fläche (ha)
29,40
Tiefe maximal (m)
11,40
Mittlere Tiefe (m)
4,04
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Segeln
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
hoch

Betreiberdaten:

Strasser, Müller, Auffeger GbR
Am Dutenhofener See 1
35582 Wetzlar-Dutenhofen

Tel.: 0641 21245
Fax: 0641 250 95 25
Email: info@dutenhofenersee.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Lahn-Dill-Kreis
Lahn-Dill-Kreis
-Abt. Gesundheit-
Schlossstr. 20
35745 Herborn

Tel.: 06441/ 407-1619 oder -407- 1620

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees