Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Fuldasee Bebra-Breitenbach

Der Fuldasee ist ein Abgrabungsgewässer in de Fuldaaue in der Nähe des Ortsteiles Breitenbach und nahe der Bundesstraße B 27. Der See dient als Badegewässer, sowie für den Angel- und Segelsport.

Nachrichten

19.05.2020:

Der Badesee ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020).

Aktuelle Einstufung:
Fuldasee Bebra-BreitenbachFuldasee Bebra-Breitenbach
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: Verbot

Badesaison:

von 01.06.2020 bis 31.08.2020

Beschreibung des Badesees

Der Badesee befindet sich in der Fuldaaue im Ortsteil Breitenbach der Stadt Bebra und ist durch das Ausheben von Kies entstanden. Der Baggersee dient als Badegewässer, sowie für den Angel- und Segelsport. Der Badesee hat eine Wasserfläche von 13,7 ha, ein Seevolumen von 0,6 Mio. m³ und ist bis zu 6,6 m tief. Nach allgemeinen Untersuchungen hat das Wasser viele Nährstoffe, wodurch Algen besonders gut wachsen können. Dadurch ist die Sichttiefe relativ gering.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle wird durchschnittlich von 50 bis 100 Badegästen besucht, an schönen Sommertagen sind bis zu 300 Erholungssuchende am Fuldasee. Es gibt keinen speziell ausgewiesenen Badestrand, das Badegewässer wird an ¾ des Uferbereiches zum Baden aufgesucht. Dem Uferbereich des Badesees grenzen Liegewiesen an. Toilettenanlagen, ein Kiosk sowie eine Ver- und Entsorgungsanlage für Wohnmobile sind vorhanden. Im östlichen Teil des Fuldasees ist ein kleiner Hafen mit Segelbooten.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus nahegelegenen Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist keine hygienische Gefährdung durch Weidetiere aus Grünlandflächen in der Nähe des Badesees vorhanden. Der Baggersee ist kaum durch Nährstoffe belastet und hat eine allgemein gute Gewässergüte.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Fuldasees Bebra-Breitenbach sind keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Lage

Messergebnisse

Vor Beginn der Badesaison wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Ein hoher Bakterienbestand im See deutet auf eine Verunreinigung durch Kot hin. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen, wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort, durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
18.06.20192310<10  
02.07.201925<10<10  
16.07.201921<10<10   sichtbare Blaualgen
06.08.20192210<10  
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
19.06.201820<10<10  
10.07.20182010<10  
31.07.20182521<10  
14.08.20182132<10  
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
22.06.2017-2341099  
02.07.2017-<1065  
09.07.2017-<10260  
23.07.2017-1043  
06.08.2017-32<10  
20.08.2017-1386<10  
24.08.2017-1232<10  
29.08.2017-57521  
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.06.2016-2132  
10.07.2016-<1087  
24.07.2016-<1010  
07.08.2016-2132  
21.08.2016-<1010  
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
21.06.2015-<1020  
05.07.2015-<10<10  
19.07.2015-9810  
02.08.2015-<1010  
16.08.2015-<1021  
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Fuldasee Bebra-Breitenbach

Name der Badestelle
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Gemeinde/Stadt
Bebra
Höhe über NN (m)
190
Fläche (ha)
13,70
Tiefe maximal (m)
6,60
Mittlere Tiefe (m)
4,44
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Segeln, Sporttauchen, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
mittel

Betreiberdaten:

Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1
36179 Bebra

Tel.: 06622 / 501-100
Fax: 06622 / 501-200
Email: seb@bebra.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg
Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Kreisgesundheitsamt
Friedloser Str. 12
36251 Bad Hersfeld

Tel.: 06621 87-0

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees

Beschreibung des Badesees

Der Badesee befindet sich in der Fuldaaue im Ortsteil Breitenbach der Stadt Bebra und ist durch das Ausheben von Kies entstanden. Der Baggersee dient als Badegewässer, sowie für den Angel- und Segelsport. Der Badesee hat eine Wasserfläche von 13,7 ha, ein Seevolumen von 0,6 Mio. m³ und ist bis zu 6,6 m tief. Nach allgemeinen Untersuchungen hat das Wasser viele Nährstoffe, wodurch Algen besonders gut wachsen können. Dadurch ist die Sichttiefe relativ gering.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle wird durchschnittlich von 50 bis 100 Badegästen besucht, an schönen Sommertagen sind bis zu 300 Erholungssuchende am Fuldasee. Es gibt keinen speziell ausgewiesenen Badestrand, das Badegewässer wird an ¾ des Uferbereiches zum Baden aufgesucht. Dem Uferbereich des Badesees grenzen Liegewiesen an. Toilettenanlagen, ein Kiosk sowie eine Ver- und Entsorgungsanlage für Wohnmobile sind vorhanden. Im östlichen Teil des Fuldasees ist ein kleiner Hafen mit Segelbooten.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus nahegelegenen Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist keine hygienische Gefährdung durch Weidetiere aus Grünlandflächen in der Nähe des Badesees vorhanden. Der Baggersee ist kaum durch Nährstoffe belastet und hat eine allgemein gute Gewässergüte.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Fuldasees Bebra-Breitenbach sind keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Messergebnisse

Vor Beginn der Badesaison wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Ein hoher Bakterienbestand im See deutet auf eine Verunreinigung durch Kot hin. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen, wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort, durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Datum:18.06.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:02.07.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:16.07.2019
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollesichtbare Blaualgen
Datum:06.08.2019
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Datum:19.06.2018
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:10.07.2018
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:31.07.2018
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):21
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:14.08.2018
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):32
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Datum:22.06.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):234
Escherichia-coli (KBE/100ml)1099
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:02.07.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)65
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:09.07.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)260
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:23.07.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):10
Escherichia-coli (KBE/100ml)43
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:06.08.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):32
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:20.08.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):1386
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:24.08.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):1232
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:29.08.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):575
Escherichia-coli (KBE/100ml)21
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Datum:23.06.2016
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):21
Escherichia-coli (KBE/100ml)32
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:10.07.2016
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)87
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:24.07.2016
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:07.08.2016
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):21
Escherichia-coli (KBE/100ml)32
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:21.08.2016
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Datum:21.06.2015
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)20
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:05.07.2015
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.07.2015
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):98
Escherichia-coli (KBE/100ml)10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:02.08.2015
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)10
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:16.08.2015
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<10
Escherichia-coli (KBE/100ml)21
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Fuldasee Bebra-Breitenbach

Name der Badestelle
Fuldasee Bebra-Breitenbach
Gemeinde/Stadt
Bebra
Höhe über NN (m)
190
Fläche (ha)
13,70
Tiefe maximal (m)
6,60
Mittlere Tiefe (m)
4,44
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Segeln, Sporttauchen, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
mittel

Betreiberdaten:

Magistrat der Stadt Bebra
Rathausmarkt 1
36179 Bebra

Tel.: 06622 / 501-100
Fax: 06622 / 501-200
Email: seb@bebra.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Hersfeld-Rotenburg
Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Kreisgesundheitsamt
Friedloser Str. 12
36251 Bad Hersfeld

Tel.: 06621 87-0

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees