Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Waldsee Raunheim

Der Name lässt es schon vermuten, dieser Baggersee ist von Wald umgeben. Das durch den noch nicht abgeschlossenen Kiesabbau etwas getrübte Wasser bedeckt eine Fläche von 21,6 ha. Auf Gefährdungen durch Untiefen wird hingewiesen.

Aktuelle Einstufung:
Waldsee RaunheimWaldsee Raunheim
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: Verbot

Badesaison:

von 02.05.2020 bis 15.09.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Fast 25 km westlich von Frankfurt befindet sich mitten im Wald bei Raunheim der Waldsee Raunheim. Er liegt östlich von Raunheim zwischen den Autobahnen A67 und A3. Die Badestelle befindet sich am westlichen Ufer des Raunheimer Waldsees. Von der Autobahn A3 kommend in Richtung Raunheim folgt man der Kelsterbacher Straße in Richtung Süden über die Eisenbahn bis zum zweiten Kreisel auf den Parkplatz an der Aschaffenburger Schneise. Der Eingang zum Strandbad liegt nördlich des Parkplatzes nach kurzem Fußweg. Der See bestand aus mehreren Becken, die mittlerweile miteinander verbunden wurden. Er besaß bei der letzten Erfassung vor einigen Jahren eine Wasserfläche von 14 ha, bis zum heutigen Tag sollte diese auf über 22 ha angewachsen sein. Die größten Tiefen wurden in der Nähe des Schwimmbaggers zum Kiesabbau mit ca. 22 m gefunden, die mittlere Wassertiefe beträgt ca. 8,6 m. Aufgrund der stellenweise recht großen Tiefe könnte sich im Sommer in diesen Bereichen eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen. Durch den Abbau ist diese Schichtung jedoch besonders im Umfeld des Schwimmbaggers stark gestört. Zudem findet sich im westlichen zum Baden genutzten Teil wegen des Abbaus immer eine feine Trübung des ansonsten sauberen Wassers. Der See wird auch zum Angeln genutzt.

Beschreibung der Badestelle

Mit rund 2,5 Hektar heißt die weitläufige Liegefläche die Besucher willkommen. Zugang zum See hat man über den angenehm sanft abfallenden Sandstrand. Es gibt ein Seehaus mit Gastronomie, Umkleidekabinen mit Schließfächer, Sanitäranlagen und eine Liegeplattform direkt im Wasser. Für Kinder gibt es einen Nichtschwimmerbereich und ein Piratenschiff mit Rutsche. Der Raunheimer Waldsee, im Zentrum des Rhein Main Gebietes, liegt rundum umgeben von einer Wiese im Wald gelegen. Das weitläufige Naturstrandbad hat ausgewiesene Bereiche für Schwimmer, Nichtschwimmer sowie einen FKK-Bereich. Seit 2013 gibt es sogar eine Wake-Board-Anlage. Der Badebetrieb findet seit der Neueröffnung im Juni 2018 unter Leitung der Pinta Beach GmbH am Westufer statt. Die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei ca. 1500-2000 Badegästen täglich, an Spitzentagen bis 4600.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algenentwicklung ist im Waldsee Raunheim gering. So ist auch in nächster Zeit mit keinen bedeutenden Verschmutzungen zu rechnen. Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen. Cyanobakterien können Stoffe freisetzen, die z.B. allergische Reaktionen oder Hautreizungen auslösen können.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Waldsees Raunheim sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden.

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
08.06.202018<15<15  
06.07.202021<15<15   keine
03.08.202023<1530  
31.08.2020221561   keine
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
06.05.201912< 15< 15   -
03.06.201923<15<15   keine
01.07.201926<15<15   keine
29.07.201925<15<15   keine
26.08.201924<15<15   keine
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
18.06.201821<15<15   keine
16.07.201823<15<15   keine
13.08.201823<15<15   keine
03.09.201821< 15< 15   -
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
04.05.20171215<15   keine
29.05.201723<15<15   keine
26.06.201723<1515   keine
24.07.201725<1546   keine
21.08.201722<15<15   keine
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
02.05.201613<15<15   keine sichtbaren Verschmutzungen
30.05.201618<15<15   keine
27.06.201621<15<15   keine sichtbaren Verschmutzungen
25.07.201625<15<15   keine sichtb. Verunreinigungen
22.08.201623<15<15   keine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
04.05.201515< 15< 15   keine
01.06.201516<15<15   keine
29.06.201522<15<15   keine
27.07.201521<15<15   keine
24.08.2015211515   ca. 50 Gänse
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Waldsee Raunheim

Name der Badestelle
Waldsee Raunheim
Gemeinde/Stadt
Raunheim
Höhe über NN (m)
95
Fläche (ha)
21,60
Tiefe maximal (m)
22,23
Mittlere Tiefe (m)
8,64
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Pinta Beach GmbH
In den Birken 1 d
65479 Raunheim

Tel.: 06142 8739601
Fax: 06142 8739602
Email: info@pinta-beach.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Fast 25 km westlich von Frankfurt befindet sich mitten im Wald bei Raunheim der Waldsee Raunheim. Er liegt östlich von Raunheim zwischen den Autobahnen A67 und A3. Die Badestelle befindet sich am westlichen Ufer des Raunheimer Waldsees. Von der Autobahn A3 kommend in Richtung Raunheim folgt man der Kelsterbacher Straße in Richtung Süden über die Eisenbahn bis zum zweiten Kreisel auf den Parkplatz an der Aschaffenburger Schneise. Der Eingang zum Strandbad liegt nördlich des Parkplatzes nach kurzem Fußweg. Der See bestand aus mehreren Becken, die mittlerweile miteinander verbunden wurden. Er besaß bei der letzten Erfassung vor einigen Jahren eine Wasserfläche von 14 ha, bis zum heutigen Tag sollte diese auf über 22 ha angewachsen sein. Die größten Tiefen wurden in der Nähe des Schwimmbaggers zum Kiesabbau mit ca. 22 m gefunden, die mittlere Wassertiefe beträgt ca. 8,6 m. Aufgrund der stellenweise recht großen Tiefe könnte sich im Sommer in diesen Bereichen eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen. Durch den Abbau ist diese Schichtung jedoch besonders im Umfeld des Schwimmbaggers stark gestört. Zudem findet sich im westlichen zum Baden genutzten Teil wegen des Abbaus immer eine feine Trübung des ansonsten sauberen Wassers. Der See wird auch zum Angeln genutzt.

Beschreibung der Badestelle

Mit rund 2,5 Hektar heißt die weitläufige Liegefläche die Besucher willkommen. Zugang zum See hat man über den angenehm sanft abfallenden Sandstrand. Es gibt ein Seehaus mit Gastronomie, Umkleidekabinen mit Schließfächer, Sanitäranlagen und eine Liegeplattform direkt im Wasser. Für Kinder gibt es einen Nichtschwimmerbereich und ein Piratenschiff mit Rutsche. Der Raunheimer Waldsee, im Zentrum des Rhein Main Gebietes, liegt rundum umgeben von einer Wiese im Wald gelegen. Das weitläufige Naturstrandbad hat ausgewiesene Bereiche für Schwimmer, Nichtschwimmer sowie einen FKK-Bereich. Seit 2013 gibt es sogar eine Wake-Board-Anlage. Der Badebetrieb findet seit der Neueröffnung im Juni 2018 unter Leitung der Pinta Beach GmbH am Westufer statt. Die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei ca. 1500-2000 Badegästen täglich, an Spitzentagen bis 4600.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algenentwicklung ist im Waldsee Raunheim gering. So ist auch in nächster Zeit mit keinen bedeutenden Verschmutzungen zu rechnen. Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen. Cyanobakterien können Stoffe freisetzen, die z.B. allergische Reaktionen oder Hautreizungen auslösen können.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Waldsees Raunheim sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden.

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Datum:08.06.2020
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:06.07.2020
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:03.08.2020
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:31.08.2020
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)61
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
Datum:06.05.2019
Wassertemperatur:12
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:03.06.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:01.07.2019
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:29.07.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:26.08.2019
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
Datum:18.06.2018
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:16.07.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:13.08.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:03.09.2018
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
Datum:04.05.2017
Wassertemperatur:12
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:29.05.2017
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:26.06.2017
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:24.07.2017
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:21.08.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
Datum:02.05.2016
Wassertemperatur:13
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtbaren Verschmutzungen
Datum:30.05.2016
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:27.06.2016
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtbaren Verschmutzungen
Datum:25.07.2016
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtb. Verunreinigungen
Datum:22.08.2016
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Waldsee Raunheim
Datum:04.05.2015
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:01.06.2015
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:29.06.2015
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:27.07.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:24.08.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolleca. 50 Gänse
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Waldsee Raunheim

Name der Badestelle
Waldsee Raunheim
Gemeinde/Stadt
Raunheim
Höhe über NN (m)
95
Fläche (ha)
21,60
Tiefe maximal (m)
22,23
Mittlere Tiefe (m)
8,64
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Pinta Beach GmbH
In den Birken 1 d
65479 Raunheim

Tel.: 06142 8739601
Fax: 06142 8739602
Email: info@pinta-beach.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393