Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Waldschwimmbad Rüsselsheim

Hier gibt es 3,4 Hektar See im Wald, denn 1969 wurde zum Autobahnbau Sand gebaggert. Das Ufer ist flach und das Wasser durch die Belüftungsanlagen meist klar. Man erreicht das Wasser über einen Sandstrand.

Aktuelle Einstufung:
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: freigegeben

Badesaison:

von 06.07.2020 bis 15.09.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

25 km südwestlich von Frankfurt befindet sich am östlichen Rand von Rüsselsheim das Waldschwimmbad Rüsselsheim. Die Wohnbebauung ist nur ca. 150 Meter vom Waldschwimmbad entfernt. 1969 wurde hier zum Autobahnbau Sand gebaggert. Der See besitzt eine Wasserfläche von 3,1 ha, hat eine max. Tiefe von 7 m und eine mittlere Tiefe von 4 m. Zur Verbesserung der Wasserqualität besitzt der See eine Belüftungsanlage, welche die Bildung der Temperaturschichtung stört. Der See wird auch zum Angeln genutzt, Tauchen ist nach vorheriger Absprache und außerhalb des öffentlichen Badebetriebes ebenfalls gestattet.

Beschreibung der Badestelle

Baden kann man am gesamten Ufer des Sees. Zutritt erhält man vom nördlichen Ufer über die Amselstraße. Der Badesee verfügt über einen etwa 60 m langen Sandstrand, der sich am nordwestlichen Ufer über eine Breite von etwa 15 m ausbreitet. Die Liegewiese schließt sich unmittelbar an diesen Sandstrand an und erstreckt sich insgesamt über den gesamten restlichen Uferbereich. Im Uferbereich ist neben dem Sandstrand Schilfbewuchs zu finden. Weiterhin reichen in einigen Bereichen die Büsche bzw. der Rasen direkt bis zum Ufer. Oberhalb eines Teilbereiches des Bades ist Wald zu finden. Am Sandstrand befinden sich außerdem auch noch ein Tretbootanleger sowie ein „Spielboot“. Es sind Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen und drei Kioskanlagen vorhanden. Die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei 500 Badegästen täglich.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Jedoch sind die zeitweilig hohen Bestände an Wasservögeln hinsichtlich der Hygiene kritisch zu berücksichtigen. Die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen-/ Cyanobakterienentwicklung ist im Waldschwimmbad Rüsselsheim ist als gering bis mittel anzusehen. Zudem wurden seit 2005 keine stark erhöhten Algen-/ Cyanobakterienentwicklungen mehr festgestellt, jedoch steigt gegen Ende des Sommers diese immer noch etwas an. Unter ungünstigen Bedingungen ist somit noch immer eine zeitweilige Massenentwicklung möglich. Somit sind auch eine kurzzeitige Wasserblüte und eine damit verbundene Beeinträchtigung des Badebetriebes theoretisch möglich.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Waldschwimmbades Rüsselsheim sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe bis mittlere Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden. Dennoch ist während der Badesaison – insbesondere bei hohen Außentemperaturen - die Tiefenbelüftungsanlage in Betrieb.

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.20201515<15  
19.05.202019< 15< 15  
16.06.202020<15<15  
14.07.202024< 15< 15  
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
22.04.201916<1515   keine
20.05.201917< 15< 15   -
17.06.201923<1515   keine
15.07.201922<15<15   keine
12.08.20192330<15   keine
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.201819< 15< 15   -
21.05.201821<15<15   keine
18.06.201823<15<15   keine
16.07.201825<1546   keine
13.08.2018241515   keine
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.201713<15<15   keine
21.05.201719<15<15   keine
18.06.201723<1515   keine
16.07.201723<15<15   keine
13.08.201722<1515   keine
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
25.04.201611<15<15   keine
23.05.201617<15<15   keine
20.06.201620<1577   keine
18.07.201624<15<15   keine
15.08.201623<1530   keine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
22.04.201515<15<15   keine
20.05.201519<1593   keine
17.06.201521<15<15   keine
15.07.201525<1530   keine
12.08.201525<1515   keine
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Waldschwimmbad Rüsselsheim

Name der Badestelle
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Gemeinde/Stadt
Rüsselsheim am Main
Höhe über NN (m)
90
Fläche (ha)
3,10
Tiefe maximal (m)
7,90
Mittlere Tiefe (m)
4,24
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Sporttauchen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
gering

Betreiberdaten:

Der Magistrat der Stadt Rüsselsheim, Sportamt / Bäderverwaltung, Anette Tettenborn, Betriebsleiterin Bäder
Hans-Sachs-Straße 57
65428 Rüsselsheim

Tel.: 06142 1760912 o. 01709600489
Fax: 06142 1760915
Email: Schwabe, Martin <Martin.Schwabe@ruesselsheim.de>

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

25 km südwestlich von Frankfurt befindet sich am östlichen Rand von Rüsselsheim das Waldschwimmbad Rüsselsheim. Die Wohnbebauung ist nur ca. 150 Meter vom Waldschwimmbad entfernt. 1969 wurde hier zum Autobahnbau Sand gebaggert. Der See besitzt eine Wasserfläche von 3,1 ha, hat eine max. Tiefe von 7 m und eine mittlere Tiefe von 4 m. Zur Verbesserung der Wasserqualität besitzt der See eine Belüftungsanlage, welche die Bildung der Temperaturschichtung stört. Der See wird auch zum Angeln genutzt, Tauchen ist nach vorheriger Absprache und außerhalb des öffentlichen Badebetriebes ebenfalls gestattet.

Beschreibung der Badestelle

Baden kann man am gesamten Ufer des Sees. Zutritt erhält man vom nördlichen Ufer über die Amselstraße. Der Badesee verfügt über einen etwa 60 m langen Sandstrand, der sich am nordwestlichen Ufer über eine Breite von etwa 15 m ausbreitet. Die Liegewiese schließt sich unmittelbar an diesen Sandstrand an und erstreckt sich insgesamt über den gesamten restlichen Uferbereich. Im Uferbereich ist neben dem Sandstrand Schilfbewuchs zu finden. Weiterhin reichen in einigen Bereichen die Büsche bzw. der Rasen direkt bis zum Ufer. Oberhalb eines Teilbereiches des Bades ist Wald zu finden. Am Sandstrand befinden sich außerdem auch noch ein Tretbootanleger sowie ein „Spielboot“. Es sind Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen und drei Kioskanlagen vorhanden. Die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei 500 Badegästen täglich.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Jedoch sind die zeitweilig hohen Bestände an Wasservögeln hinsichtlich der Hygiene kritisch zu berücksichtigen. Die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen-/ Cyanobakterienentwicklung ist im Waldschwimmbad Rüsselsheim ist als gering bis mittel anzusehen. Zudem wurden seit 2005 keine stark erhöhten Algen-/ Cyanobakterienentwicklungen mehr festgestellt, jedoch steigt gegen Ende des Sommers diese immer noch etwas an. Unter ungünstigen Bedingungen ist somit noch immer eine zeitweilige Massenentwicklung möglich. Somit sind auch eine kurzzeitige Wasserblüte und eine damit verbundene Beeinträchtigung des Badebetriebes theoretisch möglich.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Waldschwimmbades Rüsselsheim sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe bis mittlere Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden. Dennoch ist während der Badesaison – insbesondere bei hohen Außentemperaturen - die Tiefenbelüftungsanlage in Betrieb.

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Datum:23.04.2020
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.05.2020
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:16.06.2020
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:14.07.2020
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Datum:22.04.2019
Wassertemperatur:16
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:20.05.2019
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:17.06.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:15.07.2019
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:12.08.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):30
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Datum:23.04.2018
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:21.05.2018
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:18.06.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:16.07.2018
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:13.08.2018
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Datum:23.04.2017
Wassertemperatur:13
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:21.05.2017
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:18.06.2017
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:16.07.2017
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:13.08.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Datum:25.04.2016
Wassertemperatur:11
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:23.05.2016
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:20.06.2016
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:18.07.2016
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:15.08.2016
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Datum:22.04.2015
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:20.05.2015
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)93
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:17.06.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:15.07.2015
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:12.08.2015
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Waldschwimmbad Rüsselsheim

Name der Badestelle
Waldschwimmbad Rüsselsheim
Gemeinde/Stadt
Rüsselsheim am Main
Höhe über NN (m)
90
Fläche (ha)
3,10
Tiefe maximal (m)
7,90
Mittlere Tiefe (m)
4,24
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden, Sporttauchen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
gering

Betreiberdaten:

Der Magistrat der Stadt Rüsselsheim, Sportamt / Bäderverwaltung, Anette Tettenborn, Betriebsleiterin Bäder
Hans-Sachs-Straße 57
65428 Rüsselsheim

Tel.: 06142 1760912 o. 01709600489
Fax: 06142 1760915
Email: Schwabe, Martin <Martin.Schwabe@ruesselsheim.de>

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees