Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Badesee Gernsheim

Ein Baggersee mit 3,8 ha Wasserfläche. Er befindet sich unmittelbar vor dem Rheinhochwasserdamm der Weschnitz am Ortsrand von Gernsheim. Das Ufer ist teilweise steil, jedoch am südlich gelegenen Badestrand relativ flach und deshalb dort eher für Kinder geeignet.

Aktuelle Einstufung:
Badesee Gernsheim
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: freigegeben

Badesaison:

von 16.05.2020 bis 26.09.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Fast 25 km südwestlich von Darmstadt befindet sich im hessischen Ried der Badesee Gernsheim. Er liegt unmittelbar südwestlich von Gernsheim, die Wohnbebauung ist nur 100 bis 200 Meter entfernt.

Der See liegt in der Oberrheinischen Tiefebene im Bereich mächtiger Sandschichten. Direkt südlich vom Badesee Gernsheim liegt ein weiterer ehemaliger Kiessee, der Anglersee Gernsheim.

Er besitzt eine Wasserfläche von 3,8 ha, hat eine max. Tiefe von 10,7 m und eine mittlere Tiefe von 5,0 m. Aufgrund dieser Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen.

Zur Verbesserung der Wasserqualität besitzt der See eine Belüftungsanlage, die jedoch aufgrund der aufgefundenen Schichtung entweder nicht in Betrieb ist oder keine größere Auswirkung auf die Schichtung hat.

Mit Ausnahme des Badestrandes wird der gesamte See auch zum Angeln genutzt, wozu an vielen Stellen Stege und befestigte Buchten angelegt wurden.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am südlichen Ufer des Sees. Von Gernsheim kommend gelangt man über die alte B44 (Wormser Straße), die Pfälzer Straße und einen weiteren Weg nach wenigen hundert Metern zum Badesee.

Die Badestelle verfügt über einen etwa 120 m langen und etwa 25 m breiten
Sandstrand und eine Liegewiese, die sich direkt an den Sandstrand anschließt.

Am übrigen Ufer ist Schilf sowie diverser Pflanzenbewuchs vorzufinden.

Die Uferzone im Bereich der Badestelle ist flach, Wasserpflanzenbewuchs ist in diesem Bereich nicht zu finden.

Es sind Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen und ein Kiosk vorhanden. Die durchschnittliche tägliche Besucherzahl liegt bei 80 bis 100 Badegästen.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden.

Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Cyanobakterien-/Blaualgenwicklung im Badesee Gernsheim gering.

Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität und biologischer Massenentwicklungen, wie durch Cyanobakterien, sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen für den Badesee Gernsheim erforderlich.

Die Stadt Gernsheim als Betreiber des Badesees lässt im Sommer, während der Badesaison, die Wasserpflanzen (Makrophyten) mit einem Mähboot aus dem See entfernen

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
12.05.202014< 1546  
08.06.202019< 15< 15  
06.07.202024< 1515   keine
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
06.05.20191515< 15   -
03.06.201923< 15< 15   -
01.07.201927<1515   keine
29.07.201926< 15< 15   -
26.08.201925< 15< 15   -
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
07.05.201819<15<15   keine
04.06.201825< 15< 15   -
02.07.201824< 1515   -
30.07.201827< 15< 15   -
27.08.201823< 1515   -
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
01.05.201713< 15< 15   -
29.05.201726< 15< 15   -
26.06.201726<15<15   keine
24.07.2017257715   -
21.08.201722< 15< 15   -
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
02.05.201615<15<15   keine sichtbaren Verschmutzungen
30.05.201620< 15< 15   keine
27.06.201623<15<15   keine sichtbaren Verschmutzungen
25.07.201626<15<15   keine sichtb. Verunreinigungen
22.08.201622< 15< 15   keine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
04.05.201518< 1515   keine
01.06.201519< 15< 15   keine
29.06.201524<15<15   keine
27.07.201522< 15< 15   keine
24.08.201521< 15< 15   keine
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Badesee Gernsheim

Name der Badestelle
Badesee Gernsheim
Gemeinde/Stadt
Gernsheim
Höhe über NN (m)
88
Fläche (ha)
3,80
Tiefe maximal (m)
10,68
Mittlere Tiefe (m)
5,03
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
gering

Betreiberdaten:

Magistrat der Stadt Gernsheim
Stadthausplatz 1
64579 Gernsheim

Tel.: 06258/108-165
Fax: 06258/3027

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Fast 25 km südwestlich von Darmstadt befindet sich im hessischen Ried der Badesee Gernsheim. Er liegt unmittelbar südwestlich von Gernsheim, die Wohnbebauung ist nur 100 bis 200 Meter entfernt.

Der See liegt in der Oberrheinischen Tiefebene im Bereich mächtiger Sandschichten. Direkt südlich vom Badesee Gernsheim liegt ein weiterer ehemaliger Kiessee, der Anglersee Gernsheim.

Er besitzt eine Wasserfläche von 3,8 ha, hat eine max. Tiefe von 10,7 m und eine mittlere Tiefe von 5,0 m. Aufgrund dieser Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen.

Zur Verbesserung der Wasserqualität besitzt der See eine Belüftungsanlage, die jedoch aufgrund der aufgefundenen Schichtung entweder nicht in Betrieb ist oder keine größere Auswirkung auf die Schichtung hat.

Mit Ausnahme des Badestrandes wird der gesamte See auch zum Angeln genutzt, wozu an vielen Stellen Stege und befestigte Buchten angelegt wurden.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am südlichen Ufer des Sees. Von Gernsheim kommend gelangt man über die alte B44 (Wormser Straße), die Pfälzer Straße und einen weiteren Weg nach wenigen hundert Metern zum Badesee.

Die Badestelle verfügt über einen etwa 120 m langen und etwa 25 m breiten
Sandstrand und eine Liegewiese, die sich direkt an den Sandstrand anschließt.

Am übrigen Ufer ist Schilf sowie diverser Pflanzenbewuchs vorzufinden.

Die Uferzone im Bereich der Badestelle ist flach, Wasserpflanzenbewuchs ist in diesem Bereich nicht zu finden.

Es sind Toiletten, Duschen, Umkleidekabinen und ein Kiosk vorhanden. Die durchschnittliche tägliche Besucherzahl liegt bei 80 bis 100 Badegästen.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden.

Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Cyanobakterien-/Blaualgenwicklung im Badesee Gernsheim gering.

Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität und biologischer Massenentwicklungen, wie durch Cyanobakterien, sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen für den Badesee Gernsheim erforderlich.

Die Stadt Gernsheim als Betreiber des Badesees lässt im Sommer, während der Badesaison, die Wasserpflanzen (Makrophyten) mit einem Mähboot aus dem See entfernen

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Datum:12.05.2020
Wassertemperatur:14
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:08.06.2020
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:06.07.2020
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
Datum:06.05.2019
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:03.06.2019
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:01.07.2019
Wassertemperatur:27
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:29.07.2019
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:26.08.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
Datum:07.05.2018
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:04.06.2018
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:02.07.2018
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:30.07.2018
Wassertemperatur:27
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:27.08.2018
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
Datum:01.05.2017
Wassertemperatur:13
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:29.05.2017
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:26.06.2017
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:24.07.2017
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):77
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Datum:21.08.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle-
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
Datum:02.05.2016
Wassertemperatur:15
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtbaren Verschmutzungen
Datum:30.05.2016
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:27.06.2016
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtbaren Verschmutzungen
Datum:25.07.2016
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine sichtb. Verunreinigungen
Datum:22.08.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Badesee Gernsheim
Datum:04.05.2015
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:01.06.2015
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:29.06.2015
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:27.07.2015
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
Datum:24.08.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):< 15
Escherichia-coli (KBE/100ml)< 15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollekeine
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Badesee Gernsheim

Name der Badestelle
Badesee Gernsheim
Gemeinde/Stadt
Gernsheim
Höhe über NN (m)
88
Fläche (ha)
3,80
Tiefe maximal (m)
10,68
Mittlere Tiefe (m)
5,03
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Angelsport, Baden
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
gering

Betreiberdaten:

Magistrat der Stadt Gernsheim
Stadthausplatz 1
64579 Gernsheim

Tel.: 06258/108-165
Fax: 06258/3027

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Groß-Gerau
Landkreis Groß-Gerau
Kreisgesundheitsamt
Wilhelm-Seipp-Str. 9
64521 Groß-Gerau

Tel.: 06152/989-393

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees