Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Heuchelheimer See II

Der 8,8 ha große See hat meist sehr sauberes Wasser. Er wird wegen einer Wasserskianlage besonders von Wasserski- und Wakeboard-Fahrern geschätzt, jedoch besitzt er am südöstlichen Ufer auch eine Liegewiese von der man zum Baden ans Wasser gelangt.

Aktuelle Einstufung:
Heuchelheimer See II
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: keine Badesaison

Badesaison:

von 01.06.2020 bis 31.08.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Westlich von Gießen und südlich von Heuchelheim liegt inmitten einer Seenplatte an der Lahn der Heuchelheimer See II. Der See ist der südlichere der beiden Heuchelheimer Seen und liegt direkt an der Schnellstraße zwischen Gießen und Wetzlar, der B49. Der Heuchelheimer See II ist einer von mehreren Kiesseen, die im Rahmen des Straßenbaues entstanden. Er besitzt eine Wasserfläche von 8,8 ha, hat eine max. Tiefe von 11,6 m mit einer mittleren Tiefe von 5,7 m. Aufgrund dieser Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Wasserkörpers aufbauen, was sich günstig auf die Wasserqualität auswirkt. Von regelmäßigen Überschwemmungen der Lahn in der Lahnaue, was immer auch einen zusätzlichen Nährstoffeintrag bedeutet, ist dieser See weniger betroffen als die anderen Seen in der Umgebung. Der See wird wegen einer Wasserskianlage vorwiegend von Wasserski- und WakeboardFahrern genutzt. Außerdem wird er auch zum Angeln und von Modellschifffahrern genutzt.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am südöstlichen Ufer des Sees. Von der Landstraße L3359 aus Heuchelheim gelangt man direkt an den See. Parkplätze sind z.T. kostenpflichtig. Auf dem Gelände der Wasserski- und Wakeboardanlage befinden sich eine kleine Gaststätte sowie Toiletten, Umkleideräume und Duschen. Die Badestelle verfügt über einen kleinen an der Ostseite gelegenen Strand mit angrenzender großer Liegewiese, die sich an der Südseite des Sees fortsetzt. Der eigentliche Strand ist ca. 10 m breit. Die Uferlänge an der Liegewiese zur Südseite beträgt ca. 200 m. Über die Länge des Strandes verläuft der Uferbereich in den See hinein recht flach. An der Südseite befinden sich noch kleinere Buchten, die frei von Büschen und Bäumen sind und einen Zutritt in etwas tieferes Gewässer ermöglichen. Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Badegäste beträgt im Sommer zwischen 200 und 500 Personen. Aufgrund der Wasserskianlage ist die Wasserfläche zum Baden deutlich reduziert.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen- /Cyanobakterienentwicklung ist im Heuchelheimer See II gering bis mittel. So ist auch in nächster Zeit mit keinen bedeutenden Verschmutzungen zu rechnen. Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Heuchelheimer Sees II sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe bis mittlere Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden.

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
25.05.20201315<15  
22.06.202022<1530  
21.07.20202215197   Sichttiefe 2,5 m
17.08.2020241546   Sichttiefe 1,5m
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
26.05.201918<1530   ohne Beanstandung
23.06.201925<1530  
21.07.2019221546  
18.08.2019211530   ohne Beanstandung
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
21.05.2018201515   Sichtprüfung ohne Beanstandung
18.06.2018221561   Sichtprüfung o. B.
16.07.201825<15<15  
06.08.2018-<1515  
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.05.2017191515  
19.06.2017201515  
17.07.2017221515  
14.08.201719120180   starkes Hochwasser
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
22.05.20161845127  
19.06.2016191515  
11.07.201622<1515  
01.08.2016221515  
22.08.201620<1530  
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
25.05.2015171515  
22.06.2015181530  
13.07.2015221515  
03.08.2015241515  
24.08.2015211515  
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Heuchelheimer See II

Name der Badestelle
Heuchelheimer See II
Gemeinde/Stadt
Heuchelheim
Höhe über NN (m)
160
Fläche (ha)
8,80
Tiefe maximal (m)
11,58
Mittlere Tiefe (m)
5,71
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Wasserski
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
mittel

Betreiberdaten:

Dr. Uwe Vorpahl
Beethovenstraße 18
35452 Heuchelheim

Tel.: 0641/6868888

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Landkreis Gießen
Landkreis Gießen
Kreisgesundheitsamt
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Tel.: 0641 9390-1422
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Westlich von Gießen und südlich von Heuchelheim liegt inmitten einer Seenplatte an der Lahn der Heuchelheimer See II. Der See ist der südlichere der beiden Heuchelheimer Seen und liegt direkt an der Schnellstraße zwischen Gießen und Wetzlar, der B49. Der Heuchelheimer See II ist einer von mehreren Kiesseen, die im Rahmen des Straßenbaues entstanden. Er besitzt eine Wasserfläche von 8,8 ha, hat eine max. Tiefe von 11,6 m mit einer mittleren Tiefe von 5,7 m. Aufgrund dieser Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Wasserkörpers aufbauen, was sich günstig auf die Wasserqualität auswirkt. Von regelmäßigen Überschwemmungen der Lahn in der Lahnaue, was immer auch einen zusätzlichen Nährstoffeintrag bedeutet, ist dieser See weniger betroffen als die anderen Seen in der Umgebung. Der See wird wegen einer Wasserskianlage vorwiegend von Wasserski- und WakeboardFahrern genutzt. Außerdem wird er auch zum Angeln und von Modellschifffahrern genutzt.

Beschreibung der Badestelle

Die Badestelle befindet sich am südöstlichen Ufer des Sees. Von der Landstraße L3359 aus Heuchelheim gelangt man direkt an den See. Parkplätze sind z.T. kostenpflichtig. Auf dem Gelände der Wasserski- und Wakeboardanlage befinden sich eine kleine Gaststätte sowie Toiletten, Umkleideräume und Duschen. Die Badestelle verfügt über einen kleinen an der Ostseite gelegenen Strand mit angrenzender großer Liegewiese, die sich an der Südseite des Sees fortsetzt. Der eigentliche Strand ist ca. 10 m breit. Die Uferlänge an der Liegewiese zur Südseite beträgt ca. 200 m. Über die Länge des Strandes verläuft der Uferbereich in den See hinein recht flach. An der Südseite befinden sich noch kleinere Buchten, die frei von Büschen und Bäumen sind und einen Zutritt in etwas tieferes Gewässer ermöglichen. Der Eintritt ist frei, die Anzahl der Badegäste beträgt im Sommer zwischen 200 und 500 Personen. Aufgrund der Wasserskianlage ist die Wasserfläche zum Baden deutlich reduziert.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen- /Cyanobakterienentwicklung ist im Heuchelheimer See II gering bis mittel. So ist auch in nächster Zeit mit keinen bedeutenden Verschmutzungen zu rechnen. Jedoch ist auch bei relativ geringen Belastungen eine kurzzeitige Cyanobakterien- (Blaualgen-)Blüte nicht ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Heuchelheimer Sees II sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich. Bei einer großen Wasserblüte von Cyanobakterien kann das Gesundheitsamt für das Baden bestimmte Verhaltensweisen empfehlen oder vorübergehend vom Baden abraten. Da nur eine geringe bis mittlere Gefahr einer Cyanobakterienblüte besteht, müssen zurzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen ergriffen werden.

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Datum:25.05.2020
Wassertemperatur:13
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:22.06.2020
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:21.07.2020
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)197
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,5 m
Datum:17.08.2020
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 1,5m
Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
Datum:26.05.2019
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolleohne Beanstandung
Datum:23.06.2019
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:21.07.2019
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:18.08.2019
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolleohne Beanstandung
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
Datum:21.05.2018
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichtprüfung ohne Beanstandung
Datum:18.06.2018
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)61
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichtprüfung o. B.
Datum:16.07.2018
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:06.08.2018
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
Datum:23.05.2017
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.06.2017
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:17.07.2017
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:14.08.2017
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):120
Escherichia-coli (KBE/100ml)180
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollestarkes Hochwasser
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
Datum:22.05.2016
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):45
Escherichia-coli (KBE/100ml)127
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:19.06.2016
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:11.07.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:01.08.2016
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:22.08.2016
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):<15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Heuchelheimer See II
Datum:25.05.2015
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:22.06.2015
Wassertemperatur:18
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:13.07.2015
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:03.08.2015
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:24.08.2015
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Heuchelheimer See II

Name der Badestelle
Heuchelheimer See II
Gemeinde/Stadt
Heuchelheim
Höhe über NN (m)
160
Fläche (ha)
8,80
Tiefe maximal (m)
11,58
Mittlere Tiefe (m)
5,71
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Wasserski
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
mittel

Betreiberdaten:

Dr. Uwe Vorpahl
Beethovenstraße 18
35452 Heuchelheim

Tel.: 0641/6868888

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Landkreis Gießen
Landkreis Gießen
Kreisgesundheitsamt
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Tel.: 0641 9390-1422