Logo Land Hessen

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Kärcher-Surfsee

Der Kärcher Surfsee liegt in der Oberrheinischen Tiefebene im Bereich mächtiger Sandschichten. Seit Jahrzehnten bis zum heutigen Tag wird am Kärcher Surfersee Kies ausgehoben. Die größten Tiefen wurden in der Nähe des Schwimmbaggers mit 21,7 m gefunden, die mittlere Wassertiefe beträgt ca. 8 m.

Nachrichten

19.05.2020:

Der Badesee ist aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 7. Mai 2020).

Aktuelle Einstufung:
Kärcher-SurfseeKärcher-Surfsee
Ausgezeichnete Qualität

Badefreigabe: Verbot

Badesaison:

von 01.06.2020 bis 31.08.2020

© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Im Süden Hessens, mitten im hessischen Ried, befindet sich der Kärcher-Surfsee, er wird deshalb auch häufig als Riedsee bezeichnet. Er liegt zwischen Biblis und Wattenheim, südlich der L3261 in einer Seenplatte deren größter See er ist. Der See liegt in der Oberrheinische Tiefebene im Bereich mächtiger Sandschichten. Seit Jahrzehnten wird bis zum heutigen Tag am Kärcher-Surfsee Kies ausgehoben. Er besaß bei der letzten Erfassung vor einigen Jahren eine Wasserfläche von 50,6 ha, wobei ein Teil hiervon ein fast gänzlich abgetrenntes Becken im östlichen Teil betrifft. Der Abbau erfolgt derzeit in Richtung Westen. Die größten Tiefen wurden in der Nähe des Schwimmbaggers mit 27,9 m gefunden, die mittlere Wassertiefe beträgt 11,7 m. Aufgrund der stellenweise recht großen Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen. Durch den Abbau ist diese Schichtung jedoch besonders im Umfeld des Schwimmbaggers stark gestört. Zudem findet sich im westlichen zum Baden genutzten Teil wegen des Abbaus immer eine feine Trübung des ansonsten sauberen Wassers. Das östliche Becken des Sees ist mit dem restlichen nur durch einen kleinen Durchstich verbunden. Das Ufer des östlichen Beckens ist praktisch vollständig von Wochenendhäusern umgeben und der See wird hier vorwiegend zum Segeln und Angeln genutzt. Der See wurde erst 2009 als offizieller Badesee angemeldet, nachdem an der ursprünglich vorwiegend zum Surfen vorgesehenen nordöstlichen Ecke des westlichen Beckens die Anzahl der Badenden zunahm.

Beschreibung der Badestelle

Der Zugang zur Badestelle befindet sich im nördlichen Teil des Sees und ist über die L3261 zu erreichen. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz ist vorhanden. Die Badestelle verfügt über einen großen Badestrand mit feinem, hellen Sand. Die Badestelle ist etwa 250 m lang und 15-50 m breit. Eine große Liegewiese schließt sich an. Für die Gäste steht ein Kiosk, WCs und zwei Volleyballfelder zur Verfügung. Ein kleiner abgetrennter FKKBereich ist vorhanden. Die Benutzung geschieht auf eigene Gefahr, das Ufer ist am Badestrand jedoch recht flach.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen- /Cyanobakterienentwicklung ist im Kärcher-Surfsee sehr gering. So ist auch in nächster Zeit mit keinen Verschmutzungen zu rechnen. Bei solch geringen Belastungen ist eine kurzzeitige Cyanobakterienblüte nahezu ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Kärcher-Surfsees sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Lage

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.05.2019-415   2,2 m
16.06.2019217<15   Sichttiefe 4,8 m
07.07.20192210<15   Sichttiefe 4,1 m
28.07.20192485127   Sichttiefe nicht untersucht
18.08.20192067143   Sichttiefe 4,9 m
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
11.06.2018-82197   n.b.
17.06.2018226<15   Sichttiefe: 3,9 m
08.07.2018222515   Sichttiefe: 3,80 m
29.07.2018263<15   Sichttiefe 3,80 m
19.08.2018241715   Sichttiefe: 6,0 m
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.201711<1<15   Sichttiefe 2,8m
14.05.20172025<15   Sichttiefe 2,6m
05.06.2017213515   Sichttiefe 2,8m
04.07.2017243<15   Sichttiefe 2,5m
16.07.201724<1<15   Sichttiefe 3,5m
06.08.2017-1746  
27.08.2017243<15   Sichttiefe 5,1m
17.09.2017171515   Sichttiefe 4m
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
05.06.201620615   Sichtttiefe 6,6 m
19.06.2016195<15   Sichttiefe 3,0 m
10.07.2016244761   Sichttiefe 2,0 m
31.07.2016232530   Sichttiefe 5,5 m
14.08.2016211715   Sichttiefe 6,5 m
04.09.2016212215  
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
24.06.201519115   Sichtiefe 2,50m
06.07.201528877   Sichttiefe: 1,10
20.07.201525<115   Sichttiefe 3,0 m
03.08.201523530   Sichttiefe 4 m
17.08.2015223130   Sichttiefe: 2,10m
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Kärcher-Surfsee

Name der Badestelle
Kärcher-Surfsee
Gemeinde/Stadt
Biblis
Höhe über NN (m)
80
Fläche (ha)
50,60
Tiefe maximal (m)
27,70
Mittlere Tiefe (m)
11,75
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Herr Demel
Kärcher-Surfsee Biblis
68647 Biblis

Tel.: 06245/5959
Fax: 06258/10723
Email: info@waibel-gruppe.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Bergstraße
Landkreis Bergstraße

Kettelerstraße 29
64646 Heppenheim

Tel.: 06252 / 15-5898

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees
© HLNUG

Beschreibung des Badesees

Im Süden Hessens, mitten im hessischen Ried, befindet sich der Kärcher-Surfsee, er wird deshalb auch häufig als Riedsee bezeichnet. Er liegt zwischen Biblis und Wattenheim, südlich der L3261 in einer Seenplatte deren größter See er ist. Der See liegt in der Oberrheinische Tiefebene im Bereich mächtiger Sandschichten. Seit Jahrzehnten wird bis zum heutigen Tag am Kärcher-Surfsee Kies ausgehoben. Er besaß bei der letzten Erfassung vor einigen Jahren eine Wasserfläche von 50,6 ha, wobei ein Teil hiervon ein fast gänzlich abgetrenntes Becken im östlichen Teil betrifft. Der Abbau erfolgt derzeit in Richtung Westen. Die größten Tiefen wurden in der Nähe des Schwimmbaggers mit 27,9 m gefunden, die mittlere Wassertiefe beträgt 11,7 m. Aufgrund der stellenweise recht großen Tiefe kann sich im Sommer eine stabile Temperaturschichtung innerhalb des Sees aufbauen. Durch den Abbau ist diese Schichtung jedoch besonders im Umfeld des Schwimmbaggers stark gestört. Zudem findet sich im westlichen zum Baden genutzten Teil wegen des Abbaus immer eine feine Trübung des ansonsten sauberen Wassers. Das östliche Becken des Sees ist mit dem restlichen nur durch einen kleinen Durchstich verbunden. Das Ufer des östlichen Beckens ist praktisch vollständig von Wochenendhäusern umgeben und der See wird hier vorwiegend zum Segeln und Angeln genutzt. Der See wurde erst 2009 als offizieller Badesee angemeldet, nachdem an der ursprünglich vorwiegend zum Surfen vorgesehenen nordöstlichen Ecke des westlichen Beckens die Anzahl der Badenden zunahm.

Beschreibung der Badestelle

Der Zugang zur Badestelle befindet sich im nördlichen Teil des Sees und ist über die L3261 zu erreichen. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz ist vorhanden. Die Badestelle verfügt über einen großen Badestrand mit feinem, hellen Sand. Die Badestelle ist etwa 250 m lang und 15-50 m breit. Eine große Liegewiese schließt sich an. Für die Gäste steht ein Kiosk, WCs und zwei Volleyballfelder zur Verfügung. Ein kleiner abgetrennter FKKBereich ist vorhanden. Die Benutzung geschieht auf eigene Gefahr, das Ufer ist am Badestrand jedoch recht flach.

Mögliche Verschmutzungsursachen

Eine potenzielle hygienische Belastung aus Abwasser-, Mischwasser- oder Regenwassereinleitungen ist nicht bekannt. Ebenso ist bisher noch keine hygienische Gefährdung durch direkte Abspülungen vom Umfeld des Sees vorhanden. Auch die Nährstoffbelastung des Wassers und die damit verbundene Algen- /Cyanobakterienentwicklung ist im Kärcher-Surfsee sehr gering. So ist auch in nächster Zeit mit keinen Verschmutzungen zu rechnen. Bei solch geringen Belastungen ist eine kurzzeitige Cyanobakterienblüte nahezu ausgeschlossen.

Bewirtschaftungsmaßnahmen

Hinsichtlich der hygienischen Wasserqualität des Kärcher-Surfsees sind derzeit keine Bewirtschaftungsmaßnahmen erforderlich.

Messergebnisse

Bevor die Badesaison beginnt wird der See auf zwei unterschiedliche Keime untersucht. Während der Saison wird er mindestens einmal pro Monat erneut beprobt. Die untersuchten Keime können auf eine gesundheitsgefährdende Belastung hinweisen. Man nennt sie deswegen Indikatorkeime. Hierbei handelt es sich um bestimmte Darmbakterien von Tieren und Menschen. Wenn sich viele dieser Bakterien im See befinden, bedeutet das, dass der See mit Kot verunreinigt wurde. Das ist gefährlich, weil im Kot von Tieren und Menschen viele Krankheitserreger vorhanden sein können. Im Rahmen der Überwachung wird das Badegewässer auch einer Sichtkontrolle auf Verschmutzungen unterzogen und zum Teil werden einige Messungen wie zum Beispiel von Temperatur, pH-Wert und Sichttiefe vor Ort durchgeführt. Bei den Untersuchungen wird auch auf Cyanobakterien (Blaualgen) geachtet, die bei einer Massenentwicklung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Badenden führen können.


Jahreseinstufung 2019:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
Datum:23.05.2019
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):4
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle2,2 m
Datum:16.06.2019
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):7
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 4,8 m
Datum:07.07.2019
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):10
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 4,1 m
Datum:28.07.2019
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):85
Escherichia-coli (KBE/100ml)127
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe nicht untersucht
Datum:18.08.2019
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):67
Escherichia-coli (KBE/100ml)143
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 4,9 m
Jahreseinstufung 2018:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
Datum:11.06.2018
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):82
Escherichia-coli (KBE/100ml)197
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrollen.b.
Datum:17.06.2018
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):6
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe: 3,9 m
Datum:08.07.2018
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):25
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe: 3,80 m
Datum:29.07.2018
Wassertemperatur:26
Enterokokken (KBE/100ml):3
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 3,80 m
Datum:19.08.2018
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):17
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe: 6,0 m
Jahreseinstufung 2017:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
Datum:23.04.2017
Wassertemperatur:11
Enterokokken (KBE/100ml):<1
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,8m
Datum:14.05.2017
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):25
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,6m
Datum:05.06.2017
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):35
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,8m
Datum:04.07.2017
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):3
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,5m
Datum:16.07.2017
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):<1
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 3,5m
Datum:06.08.2017
Wassertemperatur:-
Enterokokken (KBE/100ml):17
Escherichia-coli (KBE/100ml)46
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Datum:27.08.2017
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):3
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 5,1m
Datum:17.09.2017
Wassertemperatur:17
Enterokokken (KBE/100ml):15
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 4m
Jahreseinstufung 2016:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
Datum:05.06.2016
Wassertemperatur:20
Enterokokken (KBE/100ml):6
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichtttiefe 6,6 m
Datum:19.06.2016
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):5
Escherichia-coli (KBE/100ml)<15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 3,0 m
Datum:10.07.2016
Wassertemperatur:24
Enterokokken (KBE/100ml):47
Escherichia-coli (KBE/100ml)61
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 2,0 m
Datum:31.07.2016
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):25
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 5,5 m
Datum:14.08.2016
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):17
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 6,5 m
Datum:04.09.2016
Wassertemperatur:21
Enterokokken (KBE/100ml):22
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
Jahreseinstufung 2015:
Ausgezeichnete Qualität
Kärcher-Surfsee
Datum:24.06.2015
Wassertemperatur:19
Enterokokken (KBE/100ml):1
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichtiefe 2,50m
Datum:06.07.2015
Wassertemperatur:28
Enterokokken (KBE/100ml):8
Escherichia-coli (KBE/100ml)77
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe: 1,10
Datum:20.07.2015
Wassertemperatur:25
Enterokokken (KBE/100ml):<1
Escherichia-coli (KBE/100ml)15
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 3,0 m
Datum:03.08.2015
Wassertemperatur:23
Enterokokken (KBE/100ml):5
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe 4 m
Datum:17.08.2015
Wassertemperatur:22
Enterokokken (KBE/100ml):31
Escherichia-coli (KBE/100ml)30
Bewertung der Probe *  
Anmerkung zur Probenahme und SichtkontrolleSichttiefe: 2,10m
* Legende:
  • keine Beanstandung
  • Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Badegewässerprofil Kärcher-Surfsee

Name der Badestelle
Kärcher-Surfsee
Gemeinde/Stadt
Biblis
Höhe über NN (m)
80
Fläche (ha)
50,60
Tiefe maximal (m)
27,70
Mittlere Tiefe (m)
11,75
Typ des Badegewässers
Baggersee
Freizeitaktivitäten
Baden, Windsurfen
Gefahr zukünftiger Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien)
keine

Betreiberdaten:

Herr Demel
Kärcher-Surfsee Biblis
68647 Biblis

Tel.: 06245/5959
Fax: 06258/10723
Email: info@waibel-gruppe.de

Zuständige Behörde:

Gesundheitsamt Bergstraße
Landkreis Bergstraße

Kettelerstraße 29
64646 Heppenheim

Tel.: 06252 / 15-5898

Downloads

Flächennutzung im Umfeld
Tiefenkarte des Sees