Großer Pfordter See

Großer Pfordter See
© HLNUG
Badefreigabe:

keine Badesaison

Badesaison:von 01.07.2017 bis 02.09.2017
In einer Kiesgrube entstand auf fast 11,4 ha Fläche in der Fuldaaue der Pfordter See. Das Ufer ist mal steil, mal flach. Es ist geplant, hier ein Freizeit- und Erholungsgebiet entstehen zu lassen.

Nachrichten

28.06.2017:

Besichtigung durch das Gesundheitsamt vor Saisonbeginn

 

Sichttiefe bis auf Grund

03.07.2017:

Gesundheitsamt des

Vogelsbergkreises

Tel.: 06641 / 977-170

 

 

Das Gesundheitsamt informiert:

 

 

Warnung!!!

 

An alle Badegäste

 

Bei der Vorortbesichtigung durch das HLNUG am 27.06.2017 wurde bei den Untersuchungen ein erhöhter Wert an Cyanobakterien festgestellt. (Blaualgenblüte) Diese Blaualgen können giftig sein.

 

Deshalb beachten Sie nachstehende Hinweise

 

 

• Vermeiden Sie, beim Schwimmen Wasser zu schlucken !

• Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren !

• Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet !

• Falls nach den Baden Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Hautreizungen oder Quaddeln auftreten sollten, suchen Sie einen Arzt auf und melden Sie dies Ihrem Gesundheitsamt

• Nach dem Baden das Duschen nicht vergessen

 

20.07.2017:

Besichtigung durch das Gesundheitsamt

 

Sichttiefe bis auf Grund

 

pH-Wert: 9,5

Info hierzu hängt aus

 

01.08.2017:

Besichtigung durch das Gesundheitsamt

Sichttiefe bis auf Grund

10.08.2017:

Besichtigung durch das Gesundheitsamt

Sichttiefe bis auf Grund

Messergebnisse: 01.01.2010 bis 31.12.2010


DatumWasser-Temperatur (°C)Enterokokken (KBE/100ml)Escherichia-coli (KBE/100ml)Bewertung der Probe *Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
18.08.20101826475  
05.08.20102113<15  
07.07.2010235930  
21.07.2010254<15  
23.06.2010209<15  
* Legende: (bis 2011)

  • Blau: ausgezeichnete Wasserqualität : Leitwerte für diese Probe eingehalten
  • Grün: gute Wasserqualität - gute Wasserqualität: Grenzwerte für diese Probe eingehalten

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Einstufung Großer Pfordter See


Aktuelle Einstufung der EU des Jahres 2016 **
Legende
Ausgezeichnete Qualität ausgezeichnete Qualitätgute Qualitätgute Qualität
Ausreichende Qualitätausreichende QualitätMangelhafte Qualitätmangelhafte Qualität
Baden verbotenBaden verbotenAbraten vom BadenAbraten vom Baden

** Die Einstufung erfolgt über ein statistisches Verfahren, in das mindestens die letzten 16 Messwerte, i.d.R. aus den vorangegangenen 4 Jahren eingehen.

Einstufung während der Übergangszeit

200820092010
   

*** geänderte Einstufung: In der Übergangszeit 2008-2010 der neuen EG-Badegewässerrichtlinie erfolgte die Einstufung entsprechend den " Empfehlungen zur praktischen Umsetzung der EG-Badegewässerrichtlinie " des Umweltbundesamtes vom 16.03.2009 (sh. unter Überschrift "Verordnung").

Legende für den Bewertungszeitraum 2008 bis 2010
ausgezeichnete Wasserqualität - Leitwerte eingehalten
gute Wasserqualität - Grenzwerte eingehalten
Leit-und Grenzwerte überschritten
Badestelle vorübergehend geschlossen
Keine oder keine ausreichenden Proben des Sees