Großer Pfordter See

© HLNUG
© HLNUG
Badefreigabe:

freigegeben

Badesaison: von 02.07.2016 bis 03.09.2016
In einer Kiesgrube entstand auf fast 11,4 ha Fläche in der Fuldaaue der Pfordter See. Das Ufer ist mal steil, mal flach. Es ist geplant, hier ein Freizeit- und Erholungsgebiet entstehen zu lassen.

Nachrichten

28.06.2016:

Vorortbesichtigung durch das Gesundheitsamt und weiteren Behörden, Sichttiefe bis auf Grund

26.07.2016:

Vorortbesichtigung am 26.07.2016 Sichttiefe bis auf Grund, keine Beanstandungen

04.08.2016:

Sichttiefe bis auf Grund, Elodea (Wasserpest) vorhanden.

16.08.2016:

Sichttiefe bis auf Grund, Elodea (Wasserpest) geringfügig vorhanden

26.08.2016:

Sichttiefe bis auf Grund, Elodea (Wasserpest) vorhanden.

Messergebnisse: 01.01.2016 bis 31.12.2016


Datum Wasser-Temperatur (°C) Enterokokken (KBE/100ml) Escherichia-coli (KBE/100ml) Bewertung der Probe * Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
28.06.2016 22 15 30  
11.07.2016 20 15 30  
26.07.2016 23 <15 46  
09.08.2016 20 <15 30  
22.08.2016 19 15 93  
* Legende: (ab 2012)

  • Blau: keine Beanstandung
  • Orange: Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Rot: Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Einstufung Großer Pfordter See


Aktuelle Einstufung der EU des Jahres 2015 **
Legende
Ausgezeichnete Qualitätausgezeichnete Qualität gute Qualitätgute Qualität
Ausreichende Qualitätausreichende Qualität Mangelhafte Qualitätmangelhafte Qualität
Baden verboten