Arheilger Mühlchen

© HLNUG
© HLNUG
Badefreigabe:

keine Badesaison

Badesaison: von 15.05.2017 bis 29.08.2017
Idyllisch im Stadtteil Arheilgen gelegen, wird dieses mit 1,1 Hektar relativ kleine Gewässer als städtisches Freibad genutzt. Die flachen Ufer sind von Wiesen umgeben, der See gehört zu einem Naherholungsgebiet. Ein Badestrand ist ausgewiesen.

Nachrichten

:

 


28. August 2017


Das Gesundheitsamt Darmstadt informiert


Vermehrtes Auftreten von Cyanobakterien


Warnstufe 2 UBA-Empfehlungen




Bei mehreren Besichtigung des Arheilger Mühlchens wurde eine Trübung der Sichttiefe von teilweise < 0,30m sowie das vermehrte Auftreten von Cyanobakterien festgestellt.

Die mangelnde Sichttiefe stellt eine erhöhte Unfallgefahr dar, da die damit verbundenen Rettungsmaßnahmen erschwert oder gar behindert werden können.


Im See besteht zur Zeit eine starke Blaualgen - Entwicklung. Diese Blaualgen können giftig sein und Hautreizungen hervorrufen.

Deshalb:

•    Vermeiden Sie, beim Schwimmen Wasser zu schlucken
•    Vermeiden Sie den Aufenthalt in Bereichen mit sichtbaren Schlieren
•    Kinder und Kleinkinder sind besonders gefährdet 
•    Falls nach dem Baden Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Hautreizungen oder Quaddeln auftreten sollten, suchen Sie einen Arzt    auf und  melden Sie dies Ihrem Gesundheitsamt
•    Nach dem Baden das Duschen nicht vergessen


Bitte beachten Sie auch die Warnhinweise vor Ort!

 

29.08.2017:

 

Arheilger Mühlchen ab sofort geschlossen!

 

Aufgrund der Überschreitung der zulässigen Grenzwerte zur hygienischen Wasserqualität (Blaualgenkonzentration) wird der Badebetrieb in Absprache der Stadt Darmstadt mit dem Gesundheitsamt für das Arheilger Mühlchen mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die vorzeitige Beendigung der Saison ist nach Vorliegen der aktuellen Messwerte zum Schutz der Badegäste notwendig, da mit einer Verbesserung der Wasserqualität zum Saisonende nicht mehr gerechnet werden kann. Bislang hatte das Arheilger Mühlchen ausreichende Wasserqualität, der Badebetrieb war zuletzt mit Einschränkungen erlaubt.

 

Die Stadt weist darauf hin, dass bis zum 17. September 2017 der Naturbadesee Großer Woog als Alternative zur Verfügung, die Wasserqualität dort ist ohne Beanstandungen.

 

Messergebnisse: 01.01.2017 bis 31.12.2017


Datum Wasser-Temperatur (°C) Enterokokken (KBE/100ml) Escherichia-coli (KBE/100ml) Bewertung der Probe * Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
09.05.2017 - <10 <10   Sichttiefe 1,85 m
06.06.2017 - <10 65   Sichttiefe 1,00 m
04.07.2017 - 10 98   Sichttiefe 0,55m
01.08.2017 - 652 803   Sichttiefe 0,40m
* Legende: (ab 2012)

  • Blau: keine Beanstandung
  • Orange: Nachbeprobung nach § 7 Abs. 2 wurde wegen erhöhter Keimzahl(en) veranlasst
  • Rot: Badesee gesperrt

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Einstufung Arheilger Mühlchen


Aktuelle Einstufung der EU des Jahres 2016 **
Legende
Ausgezeichnete Qualitätausgezeichnete Qualität gute Qualitätgute Qualität
Ausreichende Qualitätausreichende Qualität Mangelhafte Qualitätmangelhafte Qualität
Baden verbotenBaden verboten Abraten vom Baden