Hattsteinweiher

© HLNUG
© HLNUG
Badefreigabe:

keine Badesaison

Badesaison: von 01.05.2017 bis 31.08.2017
Der Hattsteinweiher bei Usingen ist der einzige Badesee im Taunus. Er ist vor ca. 90 Jahren durch die Aufschüttung eines Erdwalles entstanden und wird durch einen kleinen Bach gespeist. Das östliche Ufer ist zum Schwimmen freigegeben und besitzt einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich. Man erreicht das öfters durch Algen getrübte Wasser über den an der Liegewiese angrenzenden Badestrand und über große Holzstege.

Messergebnisse: 01.01.2008 bis 31.12.2008


Datum Wasser-Temperatur (°C) Enterokokken (KBE/100ml) Escherichia-coli (KBE/100ml) Bewertung der Probe * Anmerkung zur Probenahme und Sichtkontrolle
23.04.2008 - 0 50  
13.05.2008 - 10 60  
09.06.2008 - 0 50  
07.07.2008 - 0 15  
11.08.2008 - 10 0  
* Legende: (bis 2011)

  • Blau: ausgezeichnete Wasserqualität : Leitwerte für diese Probe eingehalten
  • Grün: gute Wasserqualität - gute Wasserqualität: Grenzwerte für diese Probe eingehalten

Hinweis: Entsprechend der Badegewässerverordnung werden die Badegewässer nur auf zwei Leitindikatoren untersucht und eingestuft. Trotz einer auf dieser Basis ermittelten „ausgezeichneten“ (oder „guten“ oder „ausreichenden“) hygienischen Gewässerqualität, kann es zu anderen Ereignissen (z.B. starkes Auftreten von Cyanobakterien) kommen, die dazu führen, dass ein See z.B. gesperrt wird. Solche Ereignisse wirken sich nicht auf die o.g. hygienische Einstufung aus.


Einstufung Hattsteinweiher